Eikesdalen – Atlanterhavsvegen – Kristiansund 176 km…, oder 256 km“

Der Abschied von diesem besonderen Ort fiel mir nach der Wiederbegegnung schwer.
Es regnete seit dem Nachmittag. Start deswegen erst um 2 Uhr morgens.
Andrzej, ein Pole, der seit Jahren auf dem Hof des Campingplatzeigners aushilft, gibt mir einen entscheidenden Tipp für den Weg nach Molde. Danke!
Dafür, dass es dort keine für Radler verbotene Tunneldurchfahrten gibt, würde er seinen Kopf verwetten.
Gut, dass er es nicht gemacht hat, es gibt zwei verboteneTunnel.

An einem Supermarkt interessieren sich Kjell und Helen für mein Rad und bieten an, mich bis hinter die verbotenen Tunnel zu bringen. Finde ich großartig!
Tusentakk., ich spare 15 km und bin schneller unterwegs.

REALITÄT 2013: Man muss als Radler den 3 km Tunnel gar nicht passieren. Es gibt einen ernst gemeinten Umweg. Über 60 km lang…
Trotz der 75 km, die ich durch die Hilfsangebote einsparte, radelte ich bis zum Abend noch 176 km weit. Den Tunnel nach Kristiansund schaffte ich per Buspassage.
Es wären über 220 km geworden, wenn ich nicht auf eine Fahrradwerkstatt aufmerksam geworden wäre, an der ich mir morgen meinen Fahrradständer
reparieren lasse.

20130704-021917.jpg

20130704-022017.jpg

20130704-021023.jpg

20130704-022052.jpg

20130704-022150.jpg

20130704-022222.jpg

20130704-022259.jpg