Flekkefjord?

Eine schier unendliche Geschichte um als Radtourist auf legalem Wege von Osten nach Flekkefjord zu gelangen. Würde hier jeglichen Berichtsrahmen sprengen. Ich verfasse in den nächsten Tagen einen offenen Brief an die Bürgemeisterin von Flekkefjord, der in der Presse zu lesen sein wird.
16 Stunden zusätzliches Radgeschiebe, weil man Radwanderer wegen der Lebensgefahr nicht durch 3 Tunnels lässt, ihnen aber halsbrecherische Aktionen auf definitiv nicht vorhandenen aber als solche (versteckt) ausgewiesenen Radwegen zumutet. Ich bin wohl der Erste, der es schaffte, unter den gegebenen Umständen legal anzukommen!!! Bin jetzt, nach fast 800 km in 6 Tagen in Ogna vor Stavanger. Gleich geht’s bei Windstärke 8 Gegenwind los. Ein Klacks im Vergleich zur Plackerei vor Flekkefjord.

Ein paar „schöne“ und schöne Bilder seit Kap Lindesnes:

20130626-121816.jpg

20130626-121922.jpg

20130626-122011.jpg

20130626-122045.jpg

20130626-123452.jpg

20130626-124325.jpg

20130626-124407.jpg

20130626-124517.jpg

20130626-124547.jpg

20130626-124713.jpg