Endlich starten!

Der Zug verspätet sich in Bochum um 14 Minuten die Wagons sind falsch sortiert. Zwischensprint mit Gepäck und Rad!
Am Ende, in Niebüll ist der ICE fast eine halbe Stunde verspätet, sodass die Gewitter mich mit Blitz und Grollen und sintflutartigen Regenfällen, in Ribe stellen. In Esbjerg, nach 113 km ist die „Halbtagstour“ beendet. Morgen geht es gegen 3 Uhr früh weiter. Noch habe ich 7 kg Reiseproviant als zusätzliche Kraftquelle…
Fliederbäume blühen hier noch, Holunder aber noch nicht richtig.

20130620-001052.jpg

20130620-001110.jpg

20130620-001127.jpg

20130620-001156.jpg

20130620-001310.jpg

20130620-001331.jpg

20130620-001352.jpg

20130620-001431.jpg

20130620-004257.jpg